Sonntag, 20. August 2017

20.08.17 SV Oberschledorn/Grafschaft : Grün-Weiß Allagen - Sportplatz Schloßberg Düdinghausen



43) 20.08.2017: SV Oberschledorn/Grafschaft 2013 gg. TuS Grün-Weiß Allagen 1926, 1:0 (1:0), 168 Zuschauer, Sportplatz Schloßberg Medebach, 2. Spieltag Bezirksliga Westfalen 4, Auslastung: 11,2%

Entfernung zwischen den Plätzen: 58,5km
Eingetragene Namen:
SV Oberschledorn/Grafschaft e. V.
TuS Grün-Weiß Allagen 1926 e. V.

Der heutige Gastgeber entstand 2013 aus einer Fusion aus SV Schwarz-Weiß Oberschledorn 1928 und der Spielgemeinschaft Grafschaft, die seit 1997 die Vereine TuS Blau-Gelb Referinghausen 1974, SV Rot-Weiß Titmaringhausen 1945 und SV Grün-Weiß Düdinghausen 1923 gebildet hatten. So findet heute das erste Heimspiel der neuen Saison in Düdinghausen statt, auf dem dieses Wochenende das Vereinssportfest stattfand und –findet.

Im Spiel heute begegnet der SVOG dem TuS Grün-Weiß aus Warstein-Allagen und macht auch erst mal dieses. Die Gäste verlagern sich in der ersten Halbzeit ausschließlich aufs Kontern und lassen Oberschledorn/Grafschaft das Spiel machen, die aber oft mit dem Ballbesitz nicht viel anfangen können. So entsteht ein recht unansehnliches Bezirksligaspiel, in dem der Gastgeber immerhin nach 38 Minuten das 1:0 erzielen kann.
Die zweite Halbzeit dreht sich dann das Bild, denn durch den Rückstand macht Allagen nun das Spiel und SVOG lässt die Gäste machen und verlagert sich aufs Kontern. Genau umgedreht also zur ersten Halbzeit, nur das Allagen kein Tor schießt und es somit beim knappsten aller Siege für den Fusionsverein bleibt.

Heute spielt man also in Düdinghausen, der Sportplatz selber hat da nicht viel zu bieten. Naturrasen und rundum Gestänge, ein bisschen Wetterschutz durch ein Vordach vor dem Vereinsheim, fertig.

















Donnerstag, 17. August 2017

15.08.17 FC Bochum : TuS Stockum - BZA Gahlensche Straße Platz 2



41) 15.08.2017: FC Bochum 10/21 gg. TuS Stockum 1945, 2:6 (0:3), 31 Zuschauer, BZA Gahlensche Straße Platz 2, 1. Runde Kreispokal Bochum, Auslastung: 6,2%

Entfernung zwischen den Plätzen: 16,8km
Eingetragene Namen:
Fußbal – Club 1910/21
Turn- und Sportverein Witten-Stockum 1945

Zweiter Versuch beim FC Bochum, die erste Runde im Kreispokal zu spielen, nach dem letzte Woche das Spiel ausfallen musste durch starke Regenfälle. Der FCB spielt aktuell Kreisliga B und verlor sein erstes Saisonspiel gegen TuS Harpen II mit 1:2 – der Gegner heute vom TuS Stockum spielt Kreisliga A und ist nach dem ersten Spieltag Tabellenführer, da man direkt mit 7:1 ein Ausrufezeichen gegen FC Sandzak-Hattingen setzen konnte.

Das Spiel läuft dann auch in der ersten Halbzeit wie erwartet, da der Gast deutlich besser im Spielaufbau ist und gefühlt 80% Ballbesitz hat. Richtig zwingende Torchancen entstehen aber erst mal nicht, da der FC Bochum in der Defensive sehr gut arbeitet. Einzelne Konter fährt der Gastgeber und man kommt sogar zu zwei guten Möglichkeiten, bevor Stockum in den letzten Minuten der ersten Halbzeit doch zu drei Toren kommt.
Die zweite Halbzeit wird dann insgesamt ruhiger, recht schnell steht es 0:4 und 1:4, bevor das Spiel sich meist im Mittelfeld einpendelt. Jedoch fallen doch bis zum Schlusspfiff noch 3 Tore zum Endstand 2:6, was den TuS Stockum in Runde 2 bringt, wo man auf Bezirksligist TuS Harpen trifft.

Gespielt wurde heute auf Platz2 an der Gahlenschen Straße, der mir fehlte. Asche, eine Seite Gestänge und Flutlicht.
Der Rasenplatz nebenan wurde vor x-Jahren besucht, Fotos heute mal gemacht.


Platz 1:













Platz 2










Mittwoch, 16. August 2017

13.08.17 VfL Bad Berleburg : TuS Erndtebrück II - Stadion Am Stöppel



40) 13.08.2017: VfL Bad Berleburg 1863 gg. TuS 1895 Erndtebrück II, 5:2, 185 Zuschauer, Stadion Am Stöppel, 1. Spieltag Landesliga Westfalen 2, Auslastung: 3,7%

Entfernung zwischen den Plätzen: 14,2km
Eingetragene Namen:
Verein für Leibesübungen Bad Berleburg 1863 e.V.
Turn- und Sportverein 1895 e.V.

Zum Auftakt in die Landesliga empfängt der Aufsteiger aus Bad Berleburg zum einzigen Wittgensteiner-Derby der Saison die zweite Mannschaft des TuS Erndtebrück.

Das Spiel beginnt furios durch den VfL, der mächtig Dampf macht und gerademal 9 Minuten braucht um auf 2:0 wegzuziehen. Der TuS schien komplett überrascht durch den Tatendrang der Gastgeber, reagiert aber nach 15 Minuten  selbst mit einem offensiven Drang und erzielt nach 19 und 23 Minuten den Ausgleich. Danach tasten sich dann beide Teams doch mal ab, statt nur volle Pulle zu gehen, jedoch schafft es Bad Berleburg nach 33 und 35 Minuten den TuS wieder zwei Mal auf dem falschen Fuß zu erwischen und geht wieder mit zwei Toren in Führung, das 4:2 hat dann auch bis zur Pause Bestand.
Die zweite Halbzeit macht der VfL dann das einzig Richtige und agiert aus einer massiven und gut organisierten Abwehr heraus. So entsteht ein recht schlecht anzusehendes Spiel, in dem der TuS Erndtebrück alles versucht und der VfL nur noch reagiert. So plätschert das Spiel dahin, der TuS erspielt sich gerademal noch 2 Chancen und der VfL macht nach 88 Minuten den Deckel mit dem 5:2 drauf.

Das Stadion Am Stöppel ist ein Kunstrasenplatz mit Laufbahn, direkt neben dem Schulzentrum. Ausbau findet man auf einer Seite. Die untersten sind höhere Sitzstufen, darüber findet man dann Stehstufen, die sogar Gestänge haben.